Wanddeko Wohnzimmer Wanddeko Wohnzimmer

Die Wanddeko im Wohnzimmer muss nicht immer nur als Lampen und einfachen Bilderrahmen bestehen. Wir wollen Ihnen kreative Ideen zeigen mit denen Sie das Wohnzimmer aufpeppen können. Dank einfallsreicher Hersteller haben Sie heute viel mehr Möglichkeiten um die kahlen Wände originell aussehen zu lassen.

Wie streiche ich meine Wohnzimmer-Wände?

Beginnen wir bei der Basis und zwar wie die Wände gestrichen werden können. Da wir Ihren Farbgeschmack nicht kennen, beziehen wir uns lediglich auf die gestalterischen Möglichkeiten. Eine einfarbige Wand ist nun nicht gerade der Geheimtipp. Wenn Sie jedoch die Farbe statt mit Pinsel oder Rolle über einen Schwamm auftragen, entsteht eine ganze andere Optik. Mit auftragen meinen wir in diesem Fall „tupfen“. Diese Technik mag zwar schon ein alter Hut sein, aber sie wird immer wieder gern angewandt. Die Farbe trocknet kurz darauf unterschiedlich dick auf der Wand ein. Die Basis für Ihre Wanddeko im Wohnzimmer ist damit geschaffen.

Fototapeten erweitern das Sichtfeld

Eine Produktgruppe die in den letzten Jahren nicht hätte schneller wachsen können sind Fototapeten. Die Hersteller bieten mittlerweile so denkbar jedes Motiv an. Von Hundebabys, über große Berge, bis hin zur Wanddeko mit großen Blütenblättern. Beeindrucken sind auch jene Motive die einen Fensterausblick darstellen. Sie sehen dahinter eine Großstadt, einen hübsch eingerichteten Garten oder eine Landschaftsaufnahme. Dadurch wirkt Ihr Wohnzimmer gleich viel einladender und offener.

Tipps zu Fototapeten: Im Idealfall können Sie die Fototapete direkt auf die verputzte Wohnzimmerwand anbringen. Falls aber schon Raufaser vorhanden ist, sollten Sie diese zuvor entfernen. Zwar müssen Sie bei Auszug wieder Raufaser anbringen, aber der Effekt durch die Fototapete wird Sie für den Aufwand entschädigen. Denn ansonsten zeichnet sich die grobe Struktur der Raufaser-Tapete unter der Fototapete ab. Ein unansehnliches Ergebnis, wie wir selbst erfahren durften.

Wenn Sie die Wand befreit haben, sollten Sie eine farblose Grundierung verwenden. Sollte der darunter liegende Putz nicht Weiß sein, streichen Sie zuvor lieber noch einmal mit Farbe drüber. Kleben Sie die Fototapete bspw. auf einen grauen Untergrund, so kann dieser das Ergebnis abdunkeln. Dies geschieht häufig, weil Fototapeten zwar dick aussehen, aber trotzdem noch etwas Licht durchlassen.

Einige Wanddeko Produkte für das Wohnzimmer

Infrarotheizung mit Bild

Unser nächster Tipp zur Wanddeko im Wohnzimmer sind Infrarotheizungen. Was hat eine Heizung an der Wand mit Dekoration zu tun? Nun, damit die ansonsten flachen und schlichten Körper nicht so langweilig wirken, werden sie oftmals mit Motiven verkauft. Auch hier können Sie von einer breiten Auswahl profitieren. Tiere, Pflanzen, Landschaftsaufnahmen und im Idealfall sehen sie aus wie gemalt.

Sie erhalten somit ein relativ günstiges Gemälde mit Funktion. Die Infrarotheizung arbeitet ähnlich wie ein Kamin. Sie erwärmt Gegenstände und Menschen, statt einfach nur die Raumluft. Sie wirbelt keinen Staub auf und das Klima im Raum ist einfach herrlich. Außerdem liegt ihr Wirkungsgrad deutlich höher als bei klassischen Heizkörpern.

Stromverbrauch prüfen: Die Infrarotheizung läuft mit Strom, sodass Sie hier etwas umdenken müssen. Idealer Weise schalten Sie ein programmierbares Thermostat dazwischen. Es sollte wenigstens die Maximaltemperatur einstellen lassen. Professionelle Geräte erlauben Ihnen sogar einen Zeitplan festzulegen. Den realen Strombedarf können Sie mit Hilfe eines Messgerätes ermitteln. Viele die auf eine Infrarotheizung umgestiegen sind, haben danach ihre Heizkosten deutlich senken können.

Wandregale: Praktisch und schön

Wenn Sie jetzt weder eine Fototapete oder eine Infrarotheizung an die Wand bringen möchten, dann erfüllen natürlich auch Wandregale ihren Zweck. Beliebt sind sowohl sehr schlicht gehaltene Modelle mit nur einer Farbe und geradliniger Form, als auch bspw. der Landhausstil. Uns gefallen Wandregale deshalb, weil sie einen praktischen und einen optischen Nutzen erfüllen.

Sie können hier Bücher oder die eigentliche Dekoration platzieren. Vielleicht wollen Sie auch genau hier Ihre Fotobücher-Sammlung aufstellen? Perfekt griffbereit, falls sich mal wieder Besuch durch die Eltern oder Großeltern angekündigt hat und Sie mit ihnen in alten Erinnerungen schwelgen wollen.

Und wenn Sie mal einen neuen Einrichtungsstil oder Farbgeschmack testen wollen, können Sie die meisten Wandregale abschleifen und neu lackieren.

Weitere Produkt rund um das Thema Wanddeko für das Wohnzimmer

Günstige Wanddeko-Ideen für WGs & Sparfüchse

Viele unserer bisherigen Vorschläge sind sehr kostenintensiv gewesen. Doch das muss nicht sein, denn Sie können Ihre Wände im Wohnzimmer auch für wenig Geld verschönern. Haben zum Beispiel schon mal von „umgebauten Holzpaletten“ gehört oder gelesen? Diese Idee ist bei Studenten und Auszubildenden in WGs sehr beliebt. Die Holzpaletten können Sie unter Umständen sogar gratis von Baumärkten erhalten. Andernfalls kosten sie nicht die Welt, weil sie bei Überschuss sowie vernichtet werden.

Aus solchen Holzpaletten wurden schon Couch und Couchtische produziert. Wir wollen Ihnen aber den Denkanstoß geben, ob Sie nicht mit ein paar Handgriffen daraus eine Wanddeko fürs Wohnzimmer machen wollen? Im ersten Schritt wird die Holzpalette abgeschliffen. Die glatte Oberfläche können Sie mit Farbe lackieren. Je nach Verwendungszweck, benötigen Sie nun noch einige Bretter zum Einlegen. Die Holzpalette wird senkrecht aufgehangen, sodass kaum Ablagefläche entsteht. Für Bücher benötigen Sie keine Zwischenböden, für etwas Dekoration, Fotos usw. allerdings schon. Schauen Sie sich einfach mal bei YouTube um, wie man aus einer Holzpalette das ideale Wandregal bauen kann.

Indirektes Licht als Deko-Highlight

Ein Trend den Sie bestimmt auch schon mal gesehen haben beschäftigt sich mit Konstruktionen für indirektes Licht. Es handelt sich dabei um Verkleidungen an der Wand, hinter denen dann LEDs erstrahlen. Sie können nicht direkt in die Lichtquelle sehen, weil sie praktisch „hinter der Verkleidung“ hervorkommt.

Wenn Sie meinen, dass dies nur etwas für sehr begabte Handwerker und Profis ist, dann irren Sie sich. Mit einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen aus dem Internet können Sie Ihre Wanddeko im Wohnzimmer mit indirektem Licht verschönern. Ein Beispielvideo haben wir hier für Sie herausgesucht. Es zeigt eine Anleitung für die Decke. Es spricht aber nichts dagegen dies auch so für die Wanddeko umzumünzen:

 

Wanddeko Wohnzimmer selber machen

Zahlreiche Bloggerinnen haben sich schon mit dem Thema Wanddeko fürs Wohnzimmer beschäftigt. Neben diesen Anleitungen mit vielen Bildern auf den Blogs können wir noch eine Suche auf YouTube empfehlen. Unter dem Stichwort Wanddeko selber machen finden Sie Dutzende kreative Vorschläge. Wir haben Ihnen hier mal ein schönes Beispiel für Papierblüten an der Wand gestalten:

 

 

 

 

Teaser Wanddeko für das Wohnzimmer kaufen