Pendeluhr

Die klassischen Wohnzimmeruhren mit Pendel sind wieder im Trend

Im Wohnzimmer kommt die Familie zusammen, man empfängt Besucher oder entspannt auch gerne nach getaner Arbeit oder am Wochenende. Dieser Raum bietet so viele Möglichkeiten, um es sich gemütlich zu machen.

Nicht nur Teppiche, Gardinen oder die Couchgarnitur machen das Zimmer gemütlich, sondern auch der Wandschmuck, vom Wandteppich, über Bilder und Masken, bis hin zu den Uhren.

 

Die Entstehung der Pendeluhren

Die Entstehung der Pendeluhren reicht weit zurück. Die ersten Entwürfe stammen sogar noch aus Zeiten von Galileo Galilei, der die mathematischen Schwingungen eines Pendels berechnete, das geschah etwa so um 1600. Diese Erkenntnis wurde von ihm jedoch nicht umgesetzt.

 

Erst Christian Huygens, setzte ungefähr ab 1656 mehrere Meilensteine in verschiedenen Bereichen. Die Faszination eines Lots, was sich immer wieder einpegelte, gab der Entwicklung der Pendeluhren den Anstoß. Da auch auf See Uhren benötigt wurden, erschuf er ungefähr 1660 eine Pendeluhr mit Federkraft, die 1736 von John Harrison nach Vorschlägen eines Uhrmachers verbessert wurde.  Diese Uhr eignete sich hervorragend zur Navigation des Schiffes, man konnte ihr sogar die Temperaturabhängigkeit nehmen, sodass sie witterungsbeständiger wurde. Man bekam die Erkenntnis, dass die Ganggenauigkeit an der Länge des Pendels lag.

 

Die Uhren wurden über Jahrzehnte weiterentwickelt, bis die Entwicklung zum Stillstand kam, da es an der derzeitigen Technik nichts mehr zu verbessern gab. Es musste also eine komplett neue Technik her. Das Zeitalter der Elektronik begann. Die ersten Quarzuhrwerke wurden erschaffen.

 

Mal etwas anderes – Pendeluhren

 

 

Die Vielfalt der Pendeluhren

Die Pendeluhren gibt es mit Gewichten, deren Eleganz eine zusätzliche Funktion hat. Die Uhren werden mithilfe der Gewichte beziehungsweise des Gewichtes aufgezogen. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass das Gewicht dabei etwas angehoben wird, um das Uhrwerk nicht zu beschädigen.

 

Das Metallräderwerk besitzt seinen ganz eigenen Charme und kommt bei Skelettuhren wunderbar zur Geltung. Pendeluhren mit Quarzwerk und Funkuhren sind in der Moderne nicht mehr wegzudenken und stehen den klassischen Pendeluhren in nichts nach. Quarzuhren sind zudem sehr genau.

 

Aber auch für alle die, die etwas Ausgefallenes mögen, ist eine Wohnzimmeruhr mit Pendel zu empfehlen. Für Musiker gibt es eine Pendeluhr in Form einer Gitarre mit Notenschlüssel auf dem Pendel. Menschen, die es schlicht mögen, haben verschiedene Varianten zur Auswahl, ob in Holz oder Messing gehalten, mit und ohne Melodien, den Varianten werden kaum Grenzen gesetzt.

 

Die verschiedenen Arten der Pendeluhren haben auch verschiedene Antriebsmechanismen. Die Quarz- beziehungsweise Funkuhren werden oftmals mit Batterien betrieben, die man hin und wieder auswechseln sollte, um die Genauigkeit der Uhren zu gewährleisten. Die älteren Varianten sind zum Teil mit Batterien gehalten, die ein mechanisches Uhrwerk in Gang bringen sollten. Alles in allem waren die frühen Ansätze der Uhren so, dass sie mit einem mechanischen Uhrwerk laufen sollten.

 

Weitere Unterschiede gibt es in der Langlebigkeit der Uhren. Die mechanischen Uhren benötigen keinerlei Batterien. Da sie via Kettenaufzug betrieben werden, muss man diese Pendeluhren 1x pro Woche aufziehen und gegebenenfalls etwas nachstellen, im Falle sie etwas ungenauer läuft. Aufgrund der geringen Materialabnutzung, halten diese Uhren bis zu 150 Jahre und länger. Quarzuhren hingegen sind Batteriebetrieben. Der Quarz wird schneller abgenutzt, als bei einer mechanischen Uhr. Dies reduziert die Langlebigkeit dieser Uhren erheblich.

 

Wen jetzt noch die Geräuschkulisse des Pendels der mechanischen Pendeluhr stört, der kann beruhigt sein, denn die modernen Pendeluhren wurden angepasst und sind geräuscharm. Fällt Ihnen die Endscheidung für eine Pendeluhr noch immer schwer, finden Sie unter Wohnzimmer Uhren einige Anregungen und vielleicht Ihre Alternative zur Pendeluhr, wie zum Beispiel die Bahnhofsuhr oder die klassische Kuckucksuhr, welche auch modern aufbereitet wurde.

 

 

Was Sie beim Kauf beachten sollten

Sie sehen also, ganz gleich für welchen Typ Uhr Sie sich entscheiden, Sie werden mit Sicherheit die passende Uhr für sich finden. Entscheiden Sie sich in aller Ruhe für eine Pendeluhr. Die Pendeluhr ist der Blickfang als Stand- oder Wanduhr in Ihrem Wohnzimmer und trägt zur gemütlichen Atmosphäre bei. Informieren Sie sich über den Umgang mit diesen besonderen Uhren. Wie überall gibt es auch beim Kauf von Wohnzimmeruhren mit Pendel einiges zu beachten:

 

  • Halten Sie nicht nur an einem bestimmten Material fest, es gibt wunderschöne Kombinationen verschiedener Materialien. Nostalgie und Moderne ergänzen sich gegenseitig und erschaffen so ein völlig neues Gesamtbild
  • Achten Sie beim Kauf von Wohnzimmeruhren mit Pendel auf die Funktionalität der Uhr
  • Hat sie einen Gong oder eine bestimmte Melodie
  • Kann man diese Töne gegebenenfalls zur Nacht hin ausschalten
  • Besteht die Möglichkeit die Melodien / Glockenspiel leicht zu wechseln
  • Je nach dem, für welches Uhrwerk Sie sich entscheiden, beachten Sie auch beim Kauf schon die Pflegehinweise

 

 

 

Weitere Produkt rund um das Thema Wanddeko für das Wohnzimmer