Wohnzimmer TapeteWohnzimmer mit einer tollen Wohnzimmer Tapete gestalten

Die heutigen Möglichkeiten das Wohnzimmer mit Tapeten zu gestalten sind schier unendlich. Die Wahl zwischen Struktur, Farbe und Beschichtung kann schon eine Weile dauern. Doch wenn Sie sich für eine Tapete entschieden haben, gibt es weitere unendliche Möglichkeiten der Gestaltung.

Worauf Sie beim Kauf Ihrer Wohnzimmer Tapete achten sollten

Zuerst einmal müssen Sie Ihren Bedarf an Tapetenrollen ermitteln. Ohne dieses Wissen, macht es wenig Sinn mit dem Einkauf loszulegen. Aber das ist natürlich noch nicht alles, worauf Sie achten müssen.

 

Was soll die zukünftige Tapete können? Worauf legen Sie bei Ihrer neuen Tapete Wert? Brauchen Sie eine Ecke die besonders stark beansprucht wird? Dann benötigen Sie eine entsprechend strapazierfähige Tapete- unabhängig einmal von Farbe und Muster.
Sollen die Tapeten feucht abgewischt werden können? Dann benötigen Sie mindestens waschbeständige Tapeten, wollen Sie hin und wieder ein Reinigungsmittel dazu geben, dann muss die Tapete hoch waschbeständig sein. Vinyltapeten sind bei diesem Anspruch besonders geeignet, da sie meisten auch noch scheuerbeständig sind. Bei einer Struktur-Vinyltapete haben Sie sogar noch Stoßfestigkeit.
Ist Ihr Wohnzimmer lichtdurchflutet und ständig den Sonnenstrahlen ausgesetzt? Dann benötigen Sie gut lichtbeständige Tapeten. Achten Sie auf den Zusatz „gut“, da Tapeten mit dem Zusatz „ausreichend“, mit der Zeit vergilben werden. Dann achten Sie darauf, dass alle Rollen die identische Fertigungsnummer besitzen. Nur so können Sie Farbdifferenzen ausschließen.

 

Eine tolle Auswahl an wunderschönen Tapeten

 

Insgesamt 10 Tapetenarten können unterschieden werden

Hier die wichtigsten Merkmale der einzelnen Arten. Die Zeiten der gestrichenen Raufasertapeten sind bei dieser Auswahl endgültig vorbei.

 

Vliestapeten

Immer beliebter durch ihre einfache Verarbeitung sind Vliestapeten. Keine Einweichzeit und auch die Tapeten müssen nicht mehr eingekleistert werden. Einfach die Wand einstreichen und die Tapete ins Kleisterbett legen. Fertig. Das einseitig imprägnierte Vliesträgermaterial ist verdichteter Zellstoff mit Textilfasern. Durch die dadurch hohe Dimensionsstabilität bleibt die Tapete dort kleben, wo Sie sie hingehängt haben. Kein Dehnen oder Zusammenziehen mehr. Auch das spätere Entfernen ist kinderleicht. Einfach trocken in einem Rutsch von der Wand ziehen. Die Auswahl ist nahezu unbegrenzt. Egal, in welcher Farbe oder mit welchem Muster- es gibt bestimmt die passende Vliestapete für Sie.

 

Papiertapeten

Diese Tapetenart gab es fast schon immer. Doch hier gibt es große Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Auswahlmöglichkeiten. Wer sich für diese Art der Tapete entscheidet, sollte auf das Gewicht der Tapete achten. Gute Qualität erkennen Sie an dem hohen Gewicht. In der Motiv- oder Farbwahl sind Sie auch bei dieser Tapete nicht eingeschränkt. Egal, ob bedruckt oder geprägt, im Knitterlook oder einfach glatt auch hier finden Sie mit Sicherheit die richtige Farbe und den richtigen Druck. Die Verarbeitung ist ebenfalls einfach, da die Tapete relativ fest ist. Beachtet werden muss allerdings, dass diese Wohnzimmer Tapete eingekleistert werden und weichen muss. Entfernt wird die Tapete dann auf herkömmliche Art, durch Perforation und Weichzeit.

 

Kunststofftapeten mit oder ohne Papierträger

Gerade für Räume in denen die Tapeten auch unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Schmutz sein müssen, ist diese Tapetenart besonders gut geeignet. Mit wasserabweisender Folie beschichtet und mit Lacken bedruckt sind diese Tapeten nicht für Wohnräume und Kinderzimmer gedacht. Diese Tapeten findet man eher im Badezimmer oder in der Küche. Mittlerweile gibt es diese Art sogar mit antibakteriell wirkender Beschichtung.

 

Profiltapeten

Wie es der Name schon verrät, sind diese Tapeten die perfekte Nachbildung von Reliefstrukturen. Das wir durch aufgeschäumtes farbiges Polyäthylen erreicht. Der Grundträger stellt eine Vlies- oder Papierschicht da. Durch das Polyäthylen fühlt sich die Tapete weich an.

 

Textiltapeten

Diese Tapetenart gehört zu der ältesten Form die Wände zu verschönern. Heute ist diese Tapete aber nur noch selten gefragt, da es mittlerweile bessere und auch günstigere Varianten gibt, Effekte mit Stoffgewebe zu erzielen. Zur Herstellung dieser Tapete werden Strukturen in Längs- und Querrichtungen mit Sisal, Hanf, Filz oder auch Wolle und synthetische Materialien erreicht.

 

Velourdekortapeten

Diese Tapete ist nichts für Anfänger. Zur Verarbeitung wird nicht nur eine sorgfältige, sondern auch eine erfahrene Hand benötigt. Durch feine natürliche oder synthetische Faser und einer elektrostatischen Aufladung wird die Tapete beflockt. Dadurch wird im Vorfeld mit Leim das später zu sehende Muster auf die Tapete gedruckt. Erst nach der Trocknung können dann überschüssige Fasern entfernt werden. Diese Tapetenart ist eine sehr exklusive Möglichkeit, das Wohnzimmer zu gestalten.

 

Metall-Effekt Tapeten

Diese Tapeten werden in immer weniger vorhandenen Manufakturen hergestellt. Sie bestehen aus Vlies oder Papier, welche flächig mit Aluminiumfolie beklebt werden. Natürlich ist diese Aluminiumfolie mit Kupfer, Gold oder anderen Metalleffekten veredelt. Die Unterfläche für diese Tapetenart muss gut vorbereitet sein. Nur absolut glatte Oberflächen eigenen sich hierfür, da die glänzende Tapete jede Unebenheit wiedergibt. Zum Tapezieren wird ein spezieller Kleister benötigt. Diese Tapete lässt absolut keinen Dampf durch, darum sollten diese Tapeten in Wohnräumen nur für eine Wand genutzt werden.

 

Perldekotapeten

Auch bei dieser Tapetenart ist der Trend mittlerweile vorbei, dabei sind sie durch ihre positiven Eigenschaften sehr gut als Wohnzimmer Tapete geeignet. Sie regulieren die Luftfeuchtigkeit und schlucken den Schall. Möglich machen das die Naturmaterialien die auf einem Papierträger aufgebracht werden. Dazu gehören Kork und Blätter, aber auch Gräser und Rinden.

 

Naturwerkstofftapeten

Diese Tapeten ähneln den Velourdekortapeten. Auch hier wird der Tapetenuntergrund mit Leim-Mustern gestaltet. Aber anstelle von Fäden, werden hier Glasperlen zur Mustergebung benutzt. Diese schillernde Wandgestaltung ist glamourös und leuchtet in den schönsten Farben wenn das Licht auf diese exklusive Wohnzimmer Tapete fällt.

 

Fototapeten/Wandbildtapeten

Mittlerweile sehr beliebt als Tapete sind ganze Wandbilder. Das reicht von Wäldern, über Wasserfälle bis zu Stränden. Egal, ob eine Fotografie oder ein gemaltes Bild, mit dem heutigen Digitaldruck bleiben für diese Wandgestaltung keine Wünsche mehr offen.

 

 

Wie Sie die benötigte Menge an Rollen berechnen

Das normale Rollenmaß beträgt 0,53 m x 10,05 m (Raufasserrollen haben 33 m auf einer Rolle). Das macht die Berechnung nach der Faustformel „Raumumfang x Raumhöhe: 5“ ganz einfach. Bitte ziehen Sie weder Fenster noch Türen von der ermittelten Menge ab. Diese Formel können Sie aber nur dann anwenden, wenn es keinen Versatz durch das Muster gibt. Diese Information erhalten Sie zu jeder Tapete mitgeliefert um die Mengenberechnung richtig durchführen zu können.

 

Verschiedene Muster und Farben stehen Ihnen zur Auswahl

Ob Sie Retro, Vintage oder das Moderne lieben, Tapeten lassen da keine Wünsche offen. Sogar der früher so beliebte Orange-Ton lässt sich auch heute wieder kaufen. Sie lieben die Natur? Kein Problem. Blumen, Bäume, Sträucher oder auch Steine, unter den Mustertapeten finden Sie Ihre Traum Wohnzimmer Tapete bestimmt.
Sie lieben Comics? Warum nicht eine Wohnzimmerwand ganz ausgefallen mit Comics gestalten? Tauchen Sie bei der Wanddeko in Ihre Kreativität ein und gestalten Sie sich das Wohnzimmer, das Sie schon immer haben wollten. Egal ob mit Karos, Streifen oder Punkten.

Natürlich muss nach dem Tapezieren noch lange nicht Schluss sein. Passende Bilder, Passepartouts oder Borten runden ihr frisch tapeziertes Wohnzimmer ab und geben dem Raum das gewisse Etwas. Gestalten Sie sich doch eine Bilderwand mit dem Hintergrund einer einfarbigen Tapete. Unterschiedliche Rahmen oder Bilder Arten machen Ihre Wand so zu einem Unikat, das sonst niemand hat. Dazu die passende Beleuchtung und der Raum erstrahlt.

Sie wollen auf keine Muster achten? Haben die Nase voll von Streifen oder Punkten? Dann suchen Sie sich eine einfarbige Tapete für Ihr Wohnzimmer aus und bekleben diese mit Wand Tattoos. Mit lustigen Sprüchen, wilden Tieren oder zarten Blumenranken. Auch hier sind Ihrer Phantasie und Ihrer Lieblingsfarbe keine Grenzen gesetzt. Es ist heute wirklich alles möglich wenn es um die Wohnzimmer Wandgestaltung geht.

 

Weitere Produkt rund um das Thema Wanddeko für das Wohnzimmer