Wohnzimmer – behaglich mit Vasen gestaltenWohnzimmer Vasen

Ein behaglich eingerichtetes Wohnzimmer ist das Wohlfühlzentrum jeder Wohnung. Gerade Wohnzimmer Vasen bieten schier unendliche Möglichkeiten, das Zimmer behaglich und geschmackvoll zu gestalten. Durch ihre Vielzahl an Formen, Größen und Farben bieten sich unbegrenzte Gestaltungsvariationen. Man muss die Wohnzimmer Vasen auch nicht zwangsläufig mit Blumen füllen. Auch Zweige, Kerzen oder andere Dekorationselemente können dazu genutzt werden. Egal, ob Landhaustil, Shabby Chic oder Wohlfühlchaos. Ein Wohnzimmer kann mit Vasen im Handumdrehen persönlich gestaltet werden. Bodenvasen sind ideal dafür um trostlose Ecken in Blickfänge zu verwandeln.

Bodenvasen

Bodenvasen werden normalerweise direkt auf den Boden gestellt. Es gibt Bodenvasen in unterschiedlichsten Höhen, Formen und Farben. Natürlich ist auch der Umfang und das Material variabel. Im Wohnzimmer können Vasen aus Stahl für Eleganz sorgen. Sie passen optisch sehr gut zu moderner Einrichtung. Sie wirken auch ganz ohne Inhalt als Blickfang.
Wohnzimmer Vasen aus Glas wirken besonders schön mit Zweigen oder Blumenarrangements auf Holzböden. Aber auch mit Dekosand und einer Kerze können sie das Wohnzimmer optisch abrunden. Farbig gestreifte Vasen im Zebralook passen gut zur Art-deco Einrichtung, aber auch zu den geraden im Trend liegenden 60ern. Sehr hohe und schlanke Bodenvasen betonen moderne Einrichtungen. Sie bleiben meist leer oder werden mit langen Zweigen oder Gräsern befüllt.

Tischvasen

Noch unübersichtlicher als bei Bodenvasen sind die Auswahlmöglichkeiten bei Tischvasen. Diese gibt es in allen erdenklichen Formen, Farben und Größen. Mit diesen kleinen Wohnzimmer Vasen lassen sich überall stilvolle Arrangements zaubern. Entweder als Solitärvasen oder als Kombination. Diese Arrangements finden auf Tischen, Kommoden, Fensterbänken oder Absätzen Platz. Auch Jahreszeitentische lassen sich damit perfekt gestalten.

Landhausstil

Im Landhausstil dominieren natürliche Materialien wie Holz, Stein, Keramik und Ton. Diese werden mit natürlichen Stoffen kombiniert. Dazu passen Glasvasen in Flaschenform, oder Milchkannen aus Keramik oder Metall als Blumenvasen. Perfekt dekoriert werden die neuen Wohnzimmer Vasen mit Wildblumen oder Margeriten. Aber auch Lavendel, Trockensträuße oder Kräuter wirken interessant und sorgen für angenehmen Duft.

Einige schöne Wohnzimmer Vasen im Überblick

Shabby Chic

Beim Shabby Chic wird altes und neues kunstvoll miteinander arrangiert. Dementsprechend sollte man auch die Vasen auswählen. Erlaubt ist, was gefällt und mit der anderen Einrichtung harmoniert. Das können bauchige Keramikvasen in Erdtönen, aber auch Omas filigrane Keramikvasen mit Blümchenmuster und Goldrand sein. Auch bei der Blumenauswahl sind keine Grenzen gesetzt. Einzelne Blüten setzen hier genauso optische Akzente wie üppige Blumenarrangements.

Modern Country

Dieser Einrichtungsstil vereint europäischen Minimalismus mit naturbelassenem Holz und gedeckten Farben. Hier kann man mit bunten Vasen oder weißen Keramikvasen in Becherform stilvoll Akzente setzen. Aber auch elegante Kugelbauchvasen aus Metall entfalten dort ihren Charme. Am besten kommen hier volle Blumensträuße oder Zweige zur Geltung.

Retro Stil

Der Retro Stil der 50er und 60er Jahre kommt mit fröhlichen Farben und Formen daher. Die Materialien bestehen oft aus Kunststoff, Metall oder hellem Holz. Dazu passen einzeln Vasen in knalligen Farben und/oder mit graphischen Mustern. Die Blumen dürfen nach Lust und Laune gewählt werden. Auch Kombinationen aus kleinen bunten Vasen setzen optische Akzente.

Minimalismus

Beim Minimalismus wird zwar wert darauf gelegt auf überflüssige Deko zu verzichten aber Blumen sind ja nicht überflüssig. Zu den klassischen Linien des Minimalismus passen am besten quaderförmige Vasen aus Glas oder schlanke geometrisch geformte Vasen aus Metall. Glasvasen stehen am besten Einzeln mit Blumen oder mit Sand und Kerze gefüllt, Metallvasen wirken auch sehr gut ohne Inhalt oder mit exotischen Blumen. Aber auch Arrangements mit flaschenförmigen Vasen können sehr hübsch aussehen.

Skandinavischer Stil

Wohnzimmer im skandinavischen Stil bestechen durch helles Holz, fröhliche Farben und klare Formen. Zu diesem praktischen Einrichtungsstil passen geschwungene Glasvasen. Die wohl berühmteste Vase dieses Stils ist die Vase „Savoy“. Dieser Klassiker wurde 1936 von dem finischen Designer Alvaar Aalto kreiert und ist heute noch erhältlich.

Kolonialstil

Dunkle Edelhölzer und helle Naturmaterialien prägen diesen wuchtigen Einrichtungsstil. Auf dunkeles Holz passen am besten weiße Keramikvasen oder Metallvasen. Exotische Blüten oder Palmblätter runden diesen Einrichtungsstil ab. Maritimer Einrichtungsstil

Maritimer Einrichtungstil

Dieser Stil lässt Urlaubsflair im Wohnzimmer einziehen. Bei diesem Einrichtungsstil überwiegen die Farben weiß, blau und rot. Auf einem weißen Tisch mit blauem Läufer machen sich weiße aber auch rote Keramikvasen hervorragend. In weißen Keramikvasen fühlen sich Mohnblumen, aber auch Lavendel (frisch oder trocken) sehr wohl. Rote Vasen harmonieren mit weißen oder gelben Blumen. Auch Messing setzt farbliche Akzente. Ebenso denkbar sind bauchige Glasvasen mit Sand und Teelicht.

Weitere Wohnzimmer Vasen für verschiedene Stillrichtugnen

Mediterraner Einrichtungsstil

Dieser Einrichtungsstil wird von Möbeln aus Olivenholz-, Walnuss- aber auch Pinienholz geprägt. Diese Möbel werden mit warmen Farmen in Terrakottatönen kombiniert. Dazu passen einzelne weiße oder pastellfarbene Keramikvasen.

Orientaler Einrichtungsstil

Zu dem prunkvollen Einrichtungsstil mit Samt und Seide und Berberteppichen passen am besten Vasen aus Silber oder Messing. Entweder wuchtige Einzelstücke oder kleine filigrane Vasen als Arrangement.

Asiatischer Einrichtungsstil

Der asiatische Einrichtungsstil ist schlicht und klar in seinen Formen. Dekorationen dürfen aber gerne kitschig sein. Hier harmonieren Bambus- oder Keramikvasen, die mit Lotus- oder Orchideenblüten gefüllt werden.

Gestaltungsideen mit Wohnzimmer Vasen

Es gibt viele Möglichkeiten mit Vasen zu gestalten. Bei Vasen die optisch nicht zu einem Tisch passen wollen, kann man mit einfarbigen Servierten, Deckchen oder Tischläufern eine neutralisierende Grenze schaffen. Unansehnliche Vasen lassen sich mit etwas Spitzen- oder Schleifenband und darauf aufgeklebten Knöpfen oder Perlen optisch aufpeppen. Mehrere miteinander harmonisierende Vasen geben schöne solitäre Blickpunkte, während man Einzelvasen auch gut in bestehende Tischarrangements mit einbinden kann. Erlaubt ist was gefällt, solange Sie sich darin wohlfühlen.

 

 

Teaser Vasen für das Wohnzimmer kaufen