Bahnhofsuhr

Bahnhofsuhren voll im Trend

Welches „Accessoire“ darf auf keinem Bahnhof fehlen? Nein, wir meinen nicht die Gleise, den Bahnsteig oder die Lautsprecher die regelmäßig über Verspätungen oder Gleisänderungen informieren. Selbst in Zeiten von Smartphone und Tablet ist die Bahnhofsuhr wohl hier nicht mehr wegzudenken.

 

Doch die große imposante Uhr fühlt sich mittlerweile nicht nur auf den Bahnhöfen rund um den Globus wohl, sondern macht es sich seit einiger Zeit auch in vielen Wohnungen gemütlich. Doch bevor wir uns ins Hier und Jetzt begeben, reisen wir in der Zeit erst einmal etwas zurück.

 

 

 

Die Uhr besticht durch ihre besondere Optik

In den Anfangszeiten sahen die Uhren recht unterschiedlich aus. Schaut man sich jedoch heute die Uhren in verschiedenen Bahnhöfen an, dann wird man feststellen, dass diese sich in der Regel doch sehr ähneln. Grund dafür ist, dass man sich seit einiger Zeit an der „Schweizer Bahnhofsuhr“ orientiert. Diese wurde im Jahr 1944 von Hans Hilfiker, einem Gestalter aus der Schweiz, entworfen.

 

Das Design zeichnet sich durch ein weißes Ziffernblatt aus, welches bei Dunkelheit noch zusätzlich beleuchtet wird. Die Minuten- und Stundenzeiger sind balkenförmig gestaltet. Ist ein Sekundenzeiger vorhanden, dann handelt es sich hierbei um einen dünnen roten Stab, welcher in manchen Fällen vorne etwas dicker gestaltet ist. Durch dieses besondere Design gewann besagte Uhr an Funktionalität. Denn so lässt sich die Uhrzeit selbst aus einer weiteren Entfernung aus sehr gut ablesen.

 

Eine Bahnhofsuhr als absoluter Hingucker

 

 

 

Bahnhofsuhren als Wohnaccessoire – Mehr als nur ein Trend

Diese Art von Uhren findet man nicht erst seit Harry Potters Gleis 9 ¾ in vielen Wohnungen. Doch kann man hier tatsächlich nur von einem Trend sprechen? Nicht wirklich. Denn Trends sind kurzlebig und die imposanten Zeitmesser haben sich langsam aber stetig einen Platz in sehr vielen Wohnzimmern oder anderen Räumlichkeiten erobert. Türöffner waren sicherlich so beliebte Wohnungseinrichtungen wie beispielsweise der Landhausstil oder aber der Industrie Chic. Denn mit diesen Stilen harmoniert das Design der Bahnhofsuhren einfach perfekt.

 

Präsentieren sich diese Uhren innerhalb des Landhausstils eher verschnörkelt und romantisch, so darf es beim Industrie Chic schon einmal etwas reduzierter oder sogar sehr clean zugehen. Fakt ist, dass es die Uhren als Wohnaccessoire in vielen unterschiedlichen Ausführungen gibt, sodass sich für jeden Einrichtungsstil das passende Modell finden lässt.

 

Ein Zeitmesser der die Optik jeder Wand aufwertet

Gerade im Wohnzimmer möchten viele unbedingt eine Wohlfühlatmosphäre schaffen. Doch mit nackten Wänden ist dies gar nicht so einfach. Wer nicht gerade auf eine aufwendige Tapete als Eyecatcher setzt, ist oftmals etwas ratlos was die Wanddekoration betrifft. Schließlich bevorzugt es nicht jeder die Wände mit Urlaubsbildern oder sonstigen Schnappschüssen zu schmücken. Soll die Dekoration etwas weniger persönlich und verspielt ausfallen, dabei auch noch nützlich sein – dann ist ein solcher Zeitmesser der ideale Wandschmuck. Aufgrund ihres großzügigen Durchmessers sind die Uhren auch geeignet, sie an langen Wänden anzubringen ohne dass die Uhr verloren wirkt.

 

Wer die Uhr nicht an einer Wand anbringen möchte, der kann das Wunschmodell auch an einem Durchgang anbringen. Viele Modelle sind nämlich extra dafür konzipiert. Insbesondere solche, die im Vintagestil gearbeitet sind.

 

Auf was Sie beim Kauf achten sollten

Wer beabsichtigt eine Bahnhofsuhr zu kaufen, der sollte selbstverständlich einige Dinge beachten. Zunächst einmal sollte man sich grob orientieren und überlegen welcher Stil am besten mit der vorhandenen Einrichtung harmoniert. Denn nur dann fügt sich die Uhr nahtlos in das bereits vorhandene Einrichtungskonzept ein. Weiterhin sollte man vorab überlegen, wo die Uhr aufgehängt werden soll. Soll sie ihren Platz an einer Wand finden, dann ist natürlich ein Modell welches auf beiden Seiten ein Zifferblatt aufweist unnötig und nicht angebracht. Soll der Zeitmesser hingegen an einer Säule oder Durchgang angebracht werden, dann sollte die Wahl auf ein entsprechendes Modell fallen, dass sowohl eine spezielle Halterung besitzt und zudem auf beiden Seiten mit einem Ziffernblatt ausgestattet ist.

Aufgrund der großen Auswahl an verschiedenen Modellen, ist es ratsam sich bei der Wahl ein wenig Zeit zu lassen. Denn nur so ist garantiert, dass man sich zum Schluss auch für das richtige Modell entscheidet.

 

Die Größe der Uhr

Je nachdem wo Sie die Uhr aufhängen möchten spielt die Größe eine Rolle. Wenn es an der Wand außer der Uhr keine weitere Dekoration gibt, sollte die Bahnhofsuhr schon groß sein um nicht verloren zu wirken. Soll sich die Uhr aber der restlichen Wanddeko anpassen genügt eine kleinere Variation. Wie wäre es mit einer ausgefallenen Uhrenwand. Es gibt so tolle Wohnzimmer Uhren, da könnte man eine Wand toll mit dekorieren. So gibt es die Pendeluhren genauso wie die klassischen Kuckucksuhren. Diese sind inzwischen sehr modern aufbereitet und bieten für jeden Geschmack eine Variante.

 

Weitere Produkt rund um das Thema Wanddeko für das Wohnzimmer